Vortragsreihe

Newsletter der Ilse Kubaschewski Stiftung
für Januar bis März 2021

Das Jahr 2021 steht weiterhin unter dem Einfluss des Corona-Geschehens.

Ende 2020 noch optimistisch, dass wir unsere Angebote wie geplant als Präsenzveranstaltungen durchführen können, müssen wir uns der politisch angesagten Regelungen entsprechend weiterhin auf Distanz mit unserem Klientel begegnen.

Trotz der Hoffnung, der Satz von Aristoteles „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel neu setzen“ bliebe zu vernachlässigen, müssen wir nun doch die Segel neu setzen.

Das bedeutet, die Betreuungsgruppe auszusetzen und unsere Beratungen, Kurse, Schulungen und Vorträge online anzubieten.

Frau Roth begann mit der Umsetzung, in dem sie einen Online-Vortrag zum Thema „Palliative Care Netzwerk im Landkreis Starnberg und Wissenswertes über Palliativ- und Hospizarbeit“ anbot.

Bereits eine Woche zuvor wurden die Teilnehmerinnen des Basiskurses Palliative Care von Frau Augustyn und Frau Roth unterrichtet und haben nunmehr noch eine Kurswoche vor sich, bis sie im April ihr Zertifikat entgegennehmen dürfen.

Die Angehörigentreffen im Januar wurden abgesagt, jedoch nicht ohne Protest der Angehörigen, so dass Frau Bürner und Frau Brandner als Alternative persönliche (mit FFP2 Maske) und telefonische Gespräche anbieten.

Gleich zu Beginn des Monats Februar fand die Männergruppe unter Leitung von Frau Brandner online statt, da die Männer großen Bedarf an Austausch haben.

Ob sich ein Onlinetreffen für die Frauengruppen umsetzen lässt, wird derzeit geprüft.

Um Menschen mit Demenz die Möglichkeit zu geben in Bewegung zu bleiben und sich als Teil der Gesellschaft „draußen“ zu erfahren, bietet Frau Aysel, Leitung der Betreuungsgruppe, Spaziergänge für Bewohner der Wohngemeinschaften des Ilse Kubaschewski Hauses an.

Für pflegende Zu- und Angehörige für Menschen mit Demenz startet am 22.2.2021 der nach Professor Sabine Engel zertifizierte und wissenschaftlich anerkannte Kurs „Edukation Demenz“. In diesem Kurs werden Demenzerkrankungen vorgestellt, Verhaltensweisen besprochen, die Rolle der Pflegenden betrachtet, eine gute Kommunikation mit erkrankten Menschen gelehrt und Raum und Zeit gegeben, um sich der Aufgaben und individuellen Grenzen bewusst zu werden. Die Schulung erfolgt an 10 Spätnachmittagen jeweils von 17-19.00 Uhr online unter der Leitung von Frau Corinna Bürner. Wir bitten um ein vorheriges Gespräch unter Tel. 0163 / 2552526.

Am Dienstag, den 23.Februar von 18.00-20.00 Uhr bietet die IKS den Vortrag “Umgang mit Gewissenskonflikten und Schuldgefühlen“ ONLINE an. Frau Petra Mayer, Fachreferentin für therapeutische Interventionen in der Erwachsenenbildung, spricht über die Begleitung von erkrankten Menschen und Situationen, in denen in dieser Begleitung gegen die eigene innere Wertestruktur gehandelt wird. Die Frage nach „richtig oder falsch“ und die innere Verurteilung, nicht richtig gehandelt zu haben, kann jahrelang als emotionaler Ballast getragen werden. Frau Mayer gibt Anregungen, wie man mit Schuldgefühlen und Gewissenskonflikten konstruktiv umgehen kann.

Wir bitten um Anmeldung unter sekretariat(*at*)iks-stiftung.de oder Tel. 08151 / 65054-0

Im Monat März bietet die Ilse Kubaschewski Stiftung eine Demenzhelferschulung statt. Der Helferkreis der Stiftung benötigt neue Helferinnen und Helfer, die gerade in diesen schwierigen Zeiten pflegende Angehörige entlasten, in dem sie demenziell veränderte Menschen in deren Zuhause betreuen. Die ONLINE-Schulung beginnt am Freitag, den 5. März. Sie beinhaltet 40 Schulungseinheiten á 45 min. Auch hier ist ein Vorgespräch wichtig. Wir bitten um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 0163 / 2552526.

Am Dienstag, den 16. März um 18.00 Uhr behandelt Frau Rosemarie Maier, Trainerin für Schuld- und Vergebungsarbeit, in ihrem Vortrag „Wie kann Vergebung gelingen-Wege in eine Vergebungskultur“ Fragen wie „Braucht es in bestimmten Situationen Vergebung? Wenn ja, was bringt es mir, wenn ich vergebe?“ In diesem Vortrag hören Sie, wie sich Menschen mit ihren Verletzungen auseinandersetzen. Anhand des Vergebungsweges nach Dr. Strauss zeigt Frau Maier auf, wie hilfreich dieser Weg sein kann und wie positiv sich Vergebungsarbeit auf das Leben auswirkt.

Wir bitten um Anmeldung unter sekretariat(*at*)iks-stiftung.de oder Tel. 08151 / 65054-0.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Wenn Sie Entlastung durch unsere Demenzhelferinnen und -helfer benötigen, lassen Sie es uns bitte wissen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir haben sehr kompetente, diskrete und verlässliche Helferinnen und Helfer.

Beachten Sie bitte auch unsere Vortragsreihe, auf die wir auf dieser Homepage hinweisen.

Nächster Newsletter: ab Mitte März 2021 (Stand 05.02.2021)

„Wer sich seines Erfolgs und Glücks in seinem Leben bewusst ist, weiß auch, dass andere nicht im gleichen Maß begünstigt sind und Hilfe benötigen.“

Ilse Kubaschewski, Gründerin der Ilse Kubaschewski Stiftung

Sie befinden sich auf:   Das Haus » Newsletter